Feudingen. Am Samstag, 8. Juni, konnten Fans von alten Autos wieder große Augen bekommen. Aus dem Staunen kamen viele Besucherinnen und Besucher nicht mehr heraus. Denn vor der Feudinger Volkshalle hatten sich zwischenzeitlich bis zu 400 Oldtimer versammelt. Die Youngtimer Interessengemeinschaft hatte das Treffen geplant. Bereits seit 14 Jahren gibt es die IG nun schon. Was damals mit kaum mehr als zehn Personen begann, umfasst heute mehr als 100 Oldtimerinteressierte. Durch eine andere Oldtimerveranstaltung in Netphen pendelten jedoch einige Fahrzeughalter zwischen Netphen und Feudingen. Das führte allerdings auch dazu, dass die Fahrzeuge auf der Straße sind und von Passanten bestaunt werden konnten. Mit allen Pendlern und permanent anwesenden Autos zusammen waren am Samstag also bis zu 900 Fahrzeuge in Feudingen zu sehen. Das ließ bei Oldtimerfans wohl alle Herzen höher schlagen.

Mit allen Pendlern und permanent anwesenden Autos zusammen waren am Samstag also bis zu 900 Fahrzeuge in Feudingen zu sehen. (Fotos: Peter Kehrle)

Die Vielfältigkeit der Fahrzeuge war dabei immens. Ein Auto seltener als das nächste. So freute sich etwa René Koch darüber, an dem Tag gleich zwei Opel Rekord D Caravans bestaunen zu können – ein Fahrzeug, das sehr selten geworden ist. Natürlich spielte auch das Wetter mit. Bei schönem Wetter gehen die Menschen raus, und wo es was zu sehen gibt, versammeln sich die Leute. Von Jung bis Alt waren die Menschen von den Autos begeistert. Um die Kinder kümmerte sich die Freiwillige Feuerwehr, für das leibliche Wohl sorgte Michael Schmidt von der Futterkiste. Die „KFZ Politur Schwarz“ war ebenfalls vor Ort. Für Getränke und Kuchen sorgte die IG natürlich auch. Ein Dank gilt dabei den vielen Helferinnen und Helfern, die einen Kuchen gebacken haben oder sich anders eingebracht haben. Und das waren einige: auf rund 40 Ehrenamtliche konnten die Verantwortlichen zählen.

Die Freiwillige Feuerwehr organisiert ein abwechslungsreichen Programm für die Kinder.

Bildunterschrift: Vor der Feudinger Volkshalle hatten sich am Samstag zwischenzeitlich bis zu 400 Oldtimer versammelt.

(Fotos: Peter Kehrle | Stand: 16.06.2024, 08:30 Uhr)